Leben. Im Einklang mit sich selbst und der Natur.

Satya Vastuveda Architektur

Als Architektin mit Zusatzqualifikationen und Erfahrung im Bereich ökologische und energieeffiziente Architektur und Siedlungsplanung sowie in der Permakultur nehme ich Sie gerne an der Hand, wenn es darum geht, ökologisch bewusste und gesunde Wohnträume zu verwirklichen. 

 

Mit Mayank Barjathya (Vastuworld / Pune) und Stanislaw Widz (Stanwerker / Aalen) habe ich erfahrene, zuverlässige Partner für die vedisch - ökologische Planung und die fachgerechte Ausführung Ihrer Bauprojekte vom ersten bis zum letzten Strich. Gemeinsam evaluieren wir Ihr Bauvorhaben, gehen mit Ihnen den Weg zur Verwirklichung Ihrer Träume - Schritt für Schritt.


Was ist am Bauen "ayurvedisch" ?

Ökologisch bewusstes und wohngesundes Bauen ist in der Architektur unserer schnelllebigen Gesellschaft leider mehr eine Ausnahme als eine Verbindlichkeit geworden. Jedoch nimmt parallel zu den diversen Wohlstandskrankheiten, die sich nicht selten auf einen ungesunden Wohnraum zurückführen lassen, auch das Bewusstsein über die Zusammenhänge von einer intakten Umwelt und einem gesund gebauten Umfeld und einem gesunden Körper wieder zu.

 

In meiner Ayurvedapraxis treffe ich immer wieder Menschen, mit Beschwerden, die ich auf ein "ungesundes" Wohnklima zurückführen kann. Oft auch finde ich energetische und psychische Störungen aufgrund einer "entharmonisierten" Raumenergie. Diese lassen sich nur schwer behandeln, solange das Umfeld gestört bleibt und sich Störquellen wie schadstoffemittierende Bauteile, Magnetfelder und Strahlungen jeglicher Art im direkten Lebensumfeld der Menschen befinden. Nach meiner ayurvedischen Beurteilung sind die Doshas der Räume durch die Anwendung ungesunder Materialien und falscher Ausrichtung der Räume gestört, was zu einer Irritation der Doshas der Bewohner und dadurch zu Krankheit führt.

 

Baustoffe wie Holz, Lehm, Kalk, Hanf und Stroh kommen derzeit zurück auf den Markt. Sie bringen nach Jahren der Forschung im Gebiet traditioneller Baustoffe in der modernen Architektur alle Vorraussetzungen mit, um industriellen Baustoffen zu einer echten Konkurrenz zu werden. Ein Haus, welches mit diesen Baustoffen gebaut ist, ist weniger anfällig für Schäden durch Feuchteeintrag und Pilzbefall, schirmt einen Großteil der immer stärkeren Strahlenbelastung ab, wirkt reinigend auf die Raumluft und fördert die Gesundheit der Bewohner. Etliche Menschen, die jahrelang z.B. unter Atemwegserkrankungen litten, berichten von schneller Linderung nach dem Einzug in ein Haus, in dem traditionelle Baustoffe überwiegen. 

 


Vastu Vidya

Die traditionelle indische Architektur wird als "Vastu" bezeichnet, genauer gesagt "Vastu Shastra" oder Sthapatya Veda die "Lehre vom Wohnen". 

 

Vastu Vidya beansprucht für sich durch die Orientierung an gewissen Gestaltungsprinzipien, die kosmische Ordnung in den von Menschen sortierten Räumen zu erhalten und zu unterstützen. Dadurch verhelfen nach Vastu geplante und verwirklichte Räume deren Besucher bzw. Bewohner zu innerem Frieden, gutem Gelingen in allen Lebensbreichen und -aufgaben sowie spirituellem Wachstum. 

 

Vastu Vidya wird im Idealfall schon vor der Kaufentscheidung, bei der Begutachtung des auserwählten Grundstückes angewandt und im Planungsprozess immer wieder als Orientierungslinie verwendet. Doch auch im Bestand kann man mit größeren oder kleineren Vastu Korrekturen harmonisierende Erfolge erzielen.

 

Vastu Vidya ist zudem eine sehr frühe Form des modernen "Climate-Design". Sieht man die indischen Städte und Tempelanlagen, die streng nach Vastu geplant wurden, findet man dort trotz der extremen Klimazonen ein sehr angenehmes Stadt- bzw. Raumklima. Vastu nimmt Mensch, Raum und die beabsichtigte Nutzung als Maßstab und ist somit universell gültig. Es kann an jedem Ort und in jeder Klimazone genutzt werden.

 

Vastu stützt sich auf die korrekte Ausrichtung an den 4 Himmelsrichtungen, die richtige Aufteilung der Räume im Grundriss, die gute Proportionierung der Räume und des architektonischen Körpers, auf die Anwendung ökologischer, gesundheitsfördernder Materialien und auf ein harmonisches Zusammenspiel der "Pancha Maha Bhuta", der 5 Elemente - Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther. Die Gestaltung und Behandlung des belebten Raumes ist neben Yoga und Ayurveda die dritte Säule für ein harmonisches, gesundes Leben in Ausrichtung auf das spirituelle Wachstum.

  


Permakultur

Der respektvolle Umgang mit dem Land ist für mich eine Herzensangelegenheit. Die Permakultur, wie sie in den 70ger Jahren von Bill Mollison und David Holmgreen begründet wurde ist mindestens eine logische Schlussfolgerung aus den yogischen und ayurvedischen Lehren.

 

"Permakultur" ist für sie ein Oberbegriff für die Entwicklung und Anwendung von ethisch basierten Leitsätzen und Prinzipien zur Planung, Gestaltung und Erhaltung zukunftsfähiger Lebensräume. Es ist ein integraler Ansatz, um auf einfachen Wegen harmonische und nachhaltige Lebensräume und Strukturen zu schaffen.

 

Die Permakultur, als "permanent (agri-) culture" also nachhaltige Landwirtschaft / Kultur, entstand aus intensiver Beobachtung der Natur und ihrer Gesetzmässigkeiten. Insbesondere beschäftigt sich Permakultur mit dem Aufbau lokaler und natürlicher Systeme zur Nahrungsproduktion, die Ressourcen schonen, Transportwege minimieren und das Land effektiv und respektvoll nutzen. Da in der Permakultur Zusammenhänge erfasst und Lebensräume als Systeme angesehen werden, bezieht sie neben der Narhungsproduktion auch die Schwerpunkte ökologisches Bauen, Energieversorgung, Wasser- und Kreislaufwirtschaft, Bildung, eine Stärkung lokaler Wirtschaftssyteme und die Gestaltung sozialer sowie politischer Strukturen mit ein.

 


Angebote

Wir bieten Ihnen eine ökologisch und wohngesunde Planung und Ausführung aller Ihrer Bauvorhaben, ob Neubau, Sanierung oder Landschaftsbau von Anfang bis Ende.

 

 

Sprechen Sie mich einfach an!

 

>> Kontakt